Saisonziel bleibt unverändert: Aufstieg

FCO 2021/2022
  • 25. Juli 2021
  • Henner
  • Herren
  • 0
  • 337 Views

Der FC Obertsrot hat seine Freunde, Fans und Gönner am Sonntag, 25. Juli, zur offiziellen Kadervorstellung auf die Clubhaus-Terrasse eingeladen. Während Sportvorstand Jürgen Klumpp die Gäste willkommen hieß und einige Informationen zur kommenden Saison gab, schwitzten die Spieler des A-Ligisten unter der Anleitung des Trainerduos Angelo Marotta und Florian Weiler sowie Torwarttrainer Edgar Fortenbacher auf dem Rasen.

Der Kader ist im Vergleich zur Vorsaison, als man als Tabellenführer von der Corona-Pandemie im Aufstiegsrennen ausgebremst wurde, nahezu unverändert. Einzig Robin Herkelmann (TSV Reichenbach) kommt als Verstärkung für die Defensive neu hinzu; zudem rücken mit Serkan Eren und Semih Korkmaz zwei Eigengewächse in den Aktiven-Kader auf. Und einen Neuzugang aus Peru kann der FCO in Junior Barial ebenfalls willkommen heißen.

Das Saisonziel bleibt beim FCO wie in der zuletzt abgebrochenen Runde unverändert: Marotta gibt den Aufstieg in die Bezirksliga als Ziel aus. Dafür trainieren seine Jungs seit Anfang Juni in lockerer Runde, seit Ende Juni geht es nun in die Vollen. Die ersten Bewährungsproben beim 1:1 in Ottenau, beim 4:2-Sieg über Michelbach und beim 7:1-Erfolg in Leiberstung hat die Mannschaft erfolgreich bestanden. Ernst wird es am 21. August, wenn der Ligakonkurrent VfR Bischweier zur ersten Pokalrunde auf den Hungerberg kommt. Mit den bisherigen Trainingsleistungen zeigt sich Angelo Marotta zufrieden. Der Coach berichtet von durchschnittlich 20 Spielern, die er beim Training anleitet. Die acht, neun Monate Wettkampfpause durch Corona habe man schon gemerkt, so Marotta. Aber bis zum Saisonstart werde man dies wieder aufholen können, ist sich der ambitionierte Coach sicher.  

Share: